Bonitätsprüfung online

Prüfen Sie online die Bonität Ihrer Kunden und Geschäftspartner (Privatpersonen oder Unternehmen) und schützen Sie sich mit unserer innovativen Bonitätsprüfung (Kombination von 3 namhaften Auskunfteien) vor Risiken und Zahlungsausfällen

Die fairsten Konditionen bei uns: Ohne Mitgliedschaft / ohne Grundgebühr / ohne Mindestumsatz / ohne Abnahmeverpflichtung etc.

Sie betreiben einen Onlineshop oder suchen eine Möglichkeit, die Prüfung in eigene Software oder Prozesse zu integrieren? Wir haben verschiedene API zur Bonitätsprüfung, informieren Sie sich hier.

Wir beantworten Ihre Fragen per E-Mail: info@boni-plus.de oder telefonisch unter +49 (0)203 986 358 38

Jetzt online die Bonität prüfen!

Das sagen unsere Kunden

  • Als bundesweiter Carporthersteller und Hersteller für Glas-Glas Solarmodule brauchen unsere Kunden nicht die Katze im Sack kaufen und bekommen erst die Ware und danach die Rechnung. Für uns bedeutet das aber auch, dass wir Kunden mit Phantasienamen bzw. Kunden ohne Zahlungsabsicht herausfiltern müssen. Dafür ist BoniPlus für uns ein perfekter Partner mit einem sehr guten Preisleistungsverhältnis. Auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit dem Easycarport Team.

    Oliver Enderlein Solarterrassen & Carportwerk GmbH
  • Als Heizölhändler liefern wir oft Ware im 4-stelligen Euro-Bereich auf Rechnung aus. Da hilft es ungemein, im Vorfeld prüfen zu können, ob der Kunde bonitätsmäßig eine "weiße Weste" hat.

    Dieter Morgenstern ebgo company GmbH
  • Als Kameraverleiher und TV-Produktionsgesellschaft haben wir leider nicht nur seriöse Anfragen. Die unkomplizierte und kostengünstige Bonitätsabfrage über Boni-Plus hilft uns dabei, schnell eine erste Einschätzung unserer neuen Geschäftspartner zu gewinnen und hat uns das ein oder andere Mal auch schon vor größeren Schäden bewahrt.

    Thomas Finder FinderTV Kameraverleih

Berechtigtes Interesse ist Voraussetzung

Sie müssen für jede Online-Bonitätsprüfung Ihr berechtigtes Interesse angeben und nachweisen können.

Beachten Sie auch Ihre Informationspflichten gem. Art. 13 und 14 EU-DSGVO. Hierzu haben wir im internen Bereich weiterführende Hinweise für Sie hinterlegt.

Achtung Vermieter: Solange sich ein potentieller Mieter lediglich für Ihre Wohnung interessiert, aber noch kein Vertrag geschlossen wurde, besteht i.d.R. auf Ihrer Seite kein berechtigtes Interesse für eine Bonitätsauskunft. Sie dürfen diese daher nur dann einholen, wenn der Mieter Ihnen zuvor schriftlich sein Einverständnis mit der Bonitätsprüfung erteilt!

„Berechtigtes Interesse“ sind z.B.:

  • Überprüfung der Bonität bei einem neuen Geschäftspartner
  • Konkreter Vertragsabschluss bei bestehenden Kunden
  • Erweiterung in der Geschäftsbeziehung zu einem Vertragspartner
  • offene Forderung gegen die betreffende Person (z.B. zur Überprüfung, ob es sinnvoll ist, in Zwangsvollstreckungsmaßnahmen zu investieren)
  • Wenn es Hinweise gibt, dass sich die wirtschaftliche Situation beim Vertragspartner verändert hat

Grundlagen zur Bonitätsprüfung

Auf Grundlage Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f EU-DSGVO  dürfen personenbezogene Daten auch im Rahmen einer Bonitätsprüfung nur dann übermittelt werden, wenn der Empfänger der Daten ein „berechtigtes Interesse“ an diesen Daten hat und dies glaubhaft darlegen kann. Außerdem sollte kein Grund zur Annahme bestehen, dass der Betroffene ein schutzwürdiges Interesse daran hat, die Informationen nicht zu übermitteln.

Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in unseren häufig gestellten Fragen (FAQ)

Gründe, warum eine Online-Bonitätsprüfung wichtig sein kann – Vorsorge und Schutz vor Zahlungsausfällen zu Ihrer Sicherheit

  • Vergabe von Kredit oder Darlehen
  • Kontoeröffnung
  • Abschluss eines Bausparvertrags
  • Eröffnung/Einrichtung eines Mobilfunk-Telekommunikationskontos
  • Eröffnung/Einrichtung eines Festnetz-Telekommunikationskontos
  • Abschluss eines Versicherungsvertrages
  • Überprüfung der Zuverlässigkeit eines Mitarbeiters des Versicherungsaußendienstes/Vermittlers
  • Vorliegen eines Inkassoauftrages bzw. zur Optimierung von Inkassomaßnahmen
  • Kauf bzw. Übernahme einer Forderung
  • Abschluss eines Dienstleistungsvertrages
  • Abschluss eines Kaufvertrags (Rechnungs- oder Ratenzahlungskaufs)
  • Abschluss eines Mietvertrags oder Pachtvertrags
  • Kredit- bzw. Kundenkartenantrag
  • Personal-Einstellungen (Einwilligung liegt vor)
  • Abschluss eines Werkvertrags
  • Abschluss eines Leasingvertrags
  • Abschluss eines Franchisevertrags
  • Ermittlungsauftrag (-> Auskunftei-Unternehmen)
  • Auch bei Vorliegen einer schriftlichen Einwilligung ist eine Bonitätsprüfung möglich

Jetzt auch als App verfügbar!

Download für iOS

app-store
bonitaetspruefung.com App für Apple iOSDie Bonitätsprüfung App für Apple Geräte herunterladen

Download für Android

google-play
bonitaetspruefung.com App für AndroidDie Bonitätsprüfung App für Android Geräte herunterladen

Ampelschaltung und Detailinformationen

Die Ampel sowie ein Scorewert nach dem Schulnotenprinzip liefern eine schnelle Entscheidungshilfe.

Die detaillierte Darstellung der Negativmerkmale (sofern vorhanden, nur DE) erlaubt eine fundierte Beurteilung der Kreditwürdigkeit bzw. Bonität Ihres Geschäftspartners.

Bei der CRIF Bürgel Firmenvollauskunft (Deutschland) ist zusätzlich ein automatisches Monitoring über 18 Monate inklusive. Sie erhalten automatisch eine Information per Email, sobald sich die Bonität des von Ihnen angefragten Unternehmens verändert!

Außerdem bieten wir Ihnen mit dem Produkt CRIF Bürgel SkyMinder internationale Firmenauskünfte weltweit. Erfahren Sie in diesem Video mehr über den CRIF Bürgel SkyMinder

ampelauskunft