Wir vermitteln auch individuelle Risikomanagement-Lösungen, z.B. Bonitätsprüfung im Onlineshop!

Einbindung von vollautomatischen Prüf-Prozessen

Bonitätsprüfungen sind auch für Onlineshops wichtig, da – zumindest in Deutschland – mit der Zahlart „Kauf auf Rechnung“ deutliche Umsatzsteigerungen zu erzielen sind. Nur: Der Shop geht damit ein nicht zu unterschätzendes Risiko ein, denn er versendet seine Ware, ohne die Gegenleistung (Geld) erhalten zu haben.

Bonitätsprüfung Onlineshop – Serviceanbieter nutzen oder selber machen?

Es gibt eine Reihe von Anbietern aus dem Bereich der Payment Service Provider (PSP), die mit Rundum-Sorglos-Paketen werben. Kauf auf Rechnung sei damit für den Händler risikolos, da der PSP notfalls das Ausfallrisiko trage und der Shop somit in jedem Fall den Kaufpreis erhält, auch wenn eine Rechnung mal nicht bezahlt wird.

Teils muss sich der Endkunde bei dem jeweiligen PSP registrieren, teils bleibt dieser weitestgehend im Hintergrund. Eines haben alle Anbieter gemeinsam: Der Service ist für den Händler mit Kosten verbunden, und auch hier findet im Hintergrund regelmäßig eine Bonitätsprüfung statt. Die kann selbstverständlich auch negativ ausfallen, in dem Fall gibt es keine Zahlungsgarantie. Der Serviceanbieter legt i.d.R. die Parameter und „Schärfe“ der Prüfung fest.

Es fällt auf, dass Shops ab einer gewissen Größenordnung überwiegend auf die Einbindung von Dritt-Anbietern bei der Absicherung des „Kauf auf Rechnung“ verzichten. Vielmehr tragen sie das Risiko des Zahlungsausfalls selber. Das geht nur, weil sie sich mit ausgeklügelten Mechanismen vor Zahlungsausfall und Betrug schützen. Dazu gehört natürlich auch, aber nie ausschließlich, die Bonitätsprüfung.

Warum nicht von den Großen lernen?

Die größeren Onlineshops nutzen für das Risikomanagement ebenfalls externe Spezial-Dienstleister. Dort ist Expertenwissen vorhanden und es existieren vordefinierte, aber insbesondere auch in Zusammenarbeit mit dem Shopbetreiber individuell anpassbare Prüf-Logiken, die über die reine Bonitätsprüfung hinausgehen. Zusätzlich möglich sind z.B.

  • Betrugsprävention / Velocity Checks
  • Limitüberwachung
  • Anschriften-Plausibilitätsprüfung
  • Adressverifizierung
  • Dublettenprüfung
  • Nutzen von shopeigenen Informationen, z.B. Zahlungserfahrungen von Bestandskunden
  • Blacklist
  • Whitelist
  • Steuerung anhand der Warenkorbhöhe
  • und vieles mehr!

Kosten sparen dank modularem Aufbau – wenn ein „günstiges“ Modul schon zur Abwertung führt, werden „teure“ Module nicht mehr durchlaufen!

Interesse?

Mit unserem Partnernetzwerk bieten wir Beratung und Projektbegleitung bei der Integration individueller Lösungen für Onlineshops, die ihr Risikomanagement selber in die Hand nehmen wollen. Die Einbindung ist meist einfacher, als es die komplexe Thematik vermuten lässt, da ein Großteil der Logik und Abläufe beim Risikomanagement-Partner abläuft.